02-2009: Französisch kochen

Französisch einmal anders genießen
Le cinq février dans la cuisine

Am Donnerstag, den 5. Februar kochte der Französischkurs des 9. Jahrganges der Realschule Spenge in der hauseigenen Küche französische Kost.

Es ging mit der Vorstellung sowie der Besprechung des Menus los. Es sollte ein „Yassa au Poulet“ (Hühnchen mit Reis) zum Hauptgericht, einen Salat als Vorspeise sowie Crepes zum Nachtisch vorbereitet werden. Als Apéritif gab es frisch gepressten Orangensaft.

Die Aufgabe wurde in Dreiergruppen erfolgreich gelöst. In keiner Gruppe gab es große Schwierigkeiten, die Mahlzeit fertig zu stellen. Die Reaktion auf die außergewöhnliche Unterrichtsmethode war von Lehrer- und Schülerseite sehr positiv.

Am Ende des Unterrichtstages wurde natürlich das köstliche französische Essen verspeist. Trotz des großen Appetites der Schüler war die Portion doch etwas zu mächtig. Doch der Rest fand erfreute Abnehmer.

Wie man an diesem Tage erfahren konnte, muss Schule nicht immer etwas mit melden sowie schreiben zu tun haben. Dennoch, ohne Hausaufgaben ist ein solcher Tag nicht machbar. Als eine Langzeitaufgabe haben die Schüler eine Mappe angefertigt.

Le cinq février dans la cuisine
D’abord nous avons préparé l’organisation de la journée à la cuisine. Après nous avons fait la pâte pour les crêpes. Et nous avons mélangé le lait, les oeufs et l’eau. Ensuite, nous avons préparé la salade et la vinaigrette avec des lardons. Carlo et Robin ont exprimé le jus d’orange pour l’apéritif et nous avons mis le poulet dans le four à 180°C et nous avons mis le riz dans une casserole. Puis nous avons mangé notre menu. Enfin nous avons fait la vaisselle et rangé la cuisine.
Marco et Carlo

Französiche Küche