05-2010: Trickfilm-Festival

Apfel im Strudel

Projekt Beschreibung:
Filmtitel: „Apfel im Strudel“
Realschule Spenge
Teamleitung: Cornelia Fleer, Musik: Ute Mathwig
Projektzeitraum: Schuljahr 2009/2010
Anzahl der Kinder: 8 bis 13
Alter: 8. und 9. Jahrgang
Filmtitel: „Apfel im Strudel“
Länge: 3:00 Minuten
Technik: Zeichen-, Legetrick, Mini-DV, Headset, Premiere 6.5

An der Trickfilm-AG haben Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren teilgenommen. Jeder von uns hat eine eigene Figur erfunden. Dann haben wir die Figuren und Filmideen zusammengetragen, gemeinsam das Storyboard und die Dialoge entwickelt und den Ton aufgenommen. Bei der Musik hat uns unsere Musiklehrerin geholfen.

Inhalt:
Die fiese Zitrone und die bösen Kirchenzwillinge stoßen Mr. Apple in einen Strudel der Ereignisse, die ihn von einem Steg am See in eine Kneipe führen. Dabei fliegt Mr mehrmals durch die Luft und findet schließlich viele neue Freunde.
Es wirken mit: Mr. Apple, Mrs Pilz, die fiese Zitrone, die bösen Kirschenzwillinge, Okti (ein Oktupus), zwei Zigarettenschachteln (R&A und A&R), Schwipsi (eine Flasche), Mr. G (grüner Schleim), Miki (ein Mikrofon), Boxi (eine Box), ein Löffelchen und eine Gäbelchen.

Der Film:

Die Trickfilm AG:

Bewertung:
Nils: „Die Arbeit hat Spaß gemacht und in der Gruppe hat man viel gelernt: Film drehen, Figuren malen und zeichnen, Ton aufnehmen.

Felix: „Die Arbeit am Film hat mir sehr viel Spaß gemacht und es war lustig. Die Arbeit mit meinen Mitschülern war manchmal schwierig, weil manche immer andere Ansichten hatten, aber zum Schluss sind wir immer auf ein gutes Ergebnis gekommen.

Maurice: „Am schwersten kam mir das Produzieren der Figuren vor, da man genau schneiden und malen musste. Mir machte das Zeichnen der Figuren und das Animieren am meisten Spaß.

Vanessa: „Schwer war es, still zu sitzen und nicht das Bild zu stören. Die Arbeit im Team war sehr harmonisch, es wurde viel gelacht. Erstaunlich war, wie viel Aufwand man für einen Film braucht.

Ronja: „Wir haben alle gut zusammengearbeitet und neue Freunde gefunden. Besonders Spaß hat es gemacht, mit den anderen Leuten der AG etwas zusammen zu machen. Nicht so gut war, dass wir manchmal bis 16 Uhr in der Schule gehabt haben, aber die Zeit ging eigentlich schnell um.

Beschreibung des Projekts:
Der Film „Apfel im Strudel“ entstand im Rahmen eines „Kultur und Schule“ Projektes. In der Gruppe waren zunächst 13 Schüler, konstant blieben 8 Schüler, vier Jungen und vier Mädchen, dabei.

Weitere Informationen gibt es hier.
Lesen Sie auch den Presseartikel der NW hier.