07-2011: BobbyCar-Cup

Mit 20 Sachen auf der Zielgerade
201107bobbycar02

Endlich war der Tag des Wettbewerbs gekommen. 22 Teams aus OWL traten an, um den begehrten Pokal des BobbyCar SolarCup zu gewinnen. Unser Team der Realschule Spenge um Teamleiterin Julia Schaab und ihre Physik-AG engagierte Fahrer David Paffenroth (9) als Piloten für den heißen Flitzer. Das solargetriebene BobbyCar fuhr ökologisch einwandfrei ganz ohne CO2-Ausstoß.

Unser BobbyCar wurde nach Ideen und Plänen von Juri Schaab in Kooperation mit der Firma Hettich gebaut. Das rote Solarmobil erreichte satte 20 km/h beim Zieldurchlauf und das ist wirklich schnell. Denn die Vorgaben und Beschränkungen der Stadtwerke Bielefeld als Wettbewerbsausschreiber waren streng.

David fuhr super und verschaffte der Realschule – bei erster Teilnahme am Cup – einen sensationellen 5. Platz beim Geschicklichkeitsparcours und gelang locker ins Halbfinale des Kopf-an-Kopf-Rennens. Große Anerkennung!

Ein dickes DANKE an die vielen Helfer die den Erfolg ermöglichten:

  • Frau Schaab, die die Idee zur Wettbewerbsteilnahme hatte und die Organisation mit ihrer Physik-AG auf durchführte.
  • Herr Schaab, der die Konstruktion des BobbyCar-Solarflitzers übernahm.
  • David Paffenroth, der der Pilot unserer Wahl war und das BobbyCar souverän steuerte.
  • Herr Riepe, der es uns ermöglichte, die Firma Hettich als Partner für die Umsetzung unserer Ideen zu gewinnen.
  • Herr Heibrock, der die Auszubildenden der Firma Hettich instruierte, um das BobbyCar umzubauen.
  • Die Auszubildenden der Firma Hettich, die die wesentlichen Umbauarbeiten am Rennwagen vornahmen.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Physik-AG, die das Projekt engagiert bis zum Ende begleiteten.

Lesen Sie auch den Presseartikel des WB hier.
Lesen Sie auch den Presseartikel der NW hier.