02-2015: Marans

Schüleraustausch mit Marans 2015

Nach einer ruhigen Nachtfahrt sahen wir vor Paris schon von weitem das Ziel unseres Zwischenstopps, den Eiffelturm. Bei strahlendem Sonnenschein stiegen wir auf die zweite Plattform (669 Stufen!), von wo aus sich uns ein grandioser 360° Ausblick über die Stadt bot.

Nach dieser Pause ging es weiter nach Marans, wo wir gegen 19.00 Uhr am Collège erwartet wurden. Einige Schüler kannten ja bereits ihre Austauschfamilien, andere erwarteten aufgeregt die erste Begegnung. An diesem Abend fielen alle müde ins Bett.

Der Donnerstag stand im Zeichen der gegenseitigen Verständigung: Bei einer Stadtrallye in La Rochelle, dem Besuch des Wochenmarktes, einem Picknick am alten Hafen und beim Besuch zweier Museen mussten Fragen in beiden Sprachen beantwortet werden und deutsch-französische Wortlisten angelegt werden.

Am Freitag fuhren wir mit unseren Correspondants nach Rochefort, um die königliche Seilerei zu besichtigen: Für seine Segelschiffe benötigte der König lange Taue, die in diesem 374m langen Gebäude gesponnen und gedreht wurden. Anschließend gingen wir in die naheliegende alte Medizinschule der französischen Marine, wo uns beeindruckende Ausstellungsstücke aus dem 17. Jhd. Einblicke in die menschliche Anatomie und deren Abweichungen lieferten.

Das Wochenende verbrachten alle in ihren Gastfamilien. Am Montag fuhren wir bei gutem Wetter zur Ile de Ré und auf der Rückfahrt stand praktische Landeskunde auf dem Programm: der Besuch eines französischen Supermarktes.

Während die Schüler heute, am Dienstagmorgen mit ihren Correspondants den Unterricht besuchen, schreiben Frau Tralle und Herr Machiné diesen Bericht. Nachher geht es noch in die Grundschule, um Werbung für das Fach Deutsch zu machen und anschließend werden wir vom Bürgermeister empfangen werden. Um 19.00 Uhr heute Abend ist unser diesjähriger Austausch beendet und wir fahren zurück nach Hause. Ein herzlicher Dank geht an Fabienne Colas und ihr Team vom Collège Marie-Eustelle für diese gelungene Woche. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste deutsch-französische Begegnung.