Gesundheit

Gesundheit als Voraussetzung für Lebensqualität

_lernen-ggs-logo1Die Gesundheitserziehung an der Realschule Spenge ist eine wichtige Grundlage für das Lernen und Leben und orientiert sich an den folgenden Aspekten. Sie ist …

 

  • zukunftsorientiert: bietet Perspektiven und Entscheidungshilfen für diverse Lebenslagen, in denen unsere Kinder Verantwortung für sich und andere übernehmen.
  • authentisch: ermöglicht die Identifizierung durch Mitarbeit geschulter Fachkräfte und ehrenamtlicher Personen, die persönliche Erfahrungen in die Bildung der Schülerinnen und Schüler einbringen.
  • lebensbejahend: vermittelt Lust am Leben und an der Gemeinschaft durch erlebnispädagogische und sportliche Aktionen.
  • hilfsorientiert: ermöglicht das Kennenlernen von Ansprechpartnern aus und in Beratungsstellen / Selbsthilfegruppen für Krisensituationen.
  • alltagsbezogen: bietet Auseinandersetzung in persönlichen Bezug zur Alltagswelt unserer Jugendlichen, auch mit negativen Gefühlen umzugehen und Strategien zur Bewältigung zu entwickeln.
  • vernetzt: ist durch fächerübergreifendes Lernen und die Einbindung von Eltern und außerschulischen Partnern mit Aspekten von Sexualität, Freizeitverhalten, Umwelt und Berufsperspektiven assoziiert, um die Persönlichkeitsentwicklung zu stärken.

Übersicht zum Gesundheitskonzept

_lernen-gesundheit

Bildung und Gesundheit

_lernen-ggs-logo2Städtische Realschule Spenge ist zertifiziert als „Gute gesunde Schule“. Sie nimmt derzeit am Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“ teil und ist eine von nur 2 Realschulen im Regierungsbezirk Detmold, die für die Teilnahme ausgewählt wurden. Viele Maßnahmen, wie die Umgestaltung der Lehrerküche zur Kommunikationsinsel und die mehrfach durchgeführte Sporthelfer-Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler in der Landesturnschule Melle wurden umgesetzt.