SN 23.03.2019

Spende für Unicef

1000 Euro haben die Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen der Spenger Realschule »erlesen«. In der letzten Februar-Woche beteiligten sich die Jugendlichen am Projekt »Lesen für Unicef«. Ähnlich wie bei einem Sponsorenlauf zahlten Unterstützer dabei für jede gelesene Seite eine vorher festgelegte Summe.

Am Freitag wurde die Spende an Unicef übergeben. Den Scheck nahm Annelotte Büscher-Pieper von der Unicef-Ortsgruppe Bünde zusammen mit Barbara Massow und Cornelia Köhner entgegen. »Ihr tragt dazu bei, dass andere Kinder in die Schule gehen können«, bedankte sich Annelotte Büscher-Pieper bei den Kindern und Sponsoren. Denn mit dem Geld soll jungen Müttern in Madagaskar der Schulbesuch ermöglicht werden.

In dem Entwicklungsland werden Mädchen häufig bereits im Teenageralter schwanger. Mangels Schulbildung bleibt ihnen oft nur die Arbeit als Tagelöhnerin in den örtlichen Fabriken. Dank der Spende soll das nun anders werden.

Auch Schulleiter Ansgar Leder war bei der Spenden voll des Lobes für seine Schüler: »Ihr habt euch nicht nur um Sponsoren bemüht und Geld gesammelt. Damit zeigt ihr Solidarität und Verantwortungsbewusstsein.

SN, Artikel von Samstag 23.03.2019